Archiv für das Tag 'Zielgruppe'

Mrz 23 2010

John Groves oder Der Herr der Klänge – Einblicke in die spannende Arbeit eines Brand Sound Beraters

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Öffentlichkeit,PR & Musik

John Groves

Die Jingles zu bekannten Slogans „Hier ist Dea, hier tanken Sie auf“ oder „Visa. Die Freiheit nehm ich mir“ sind vielen von uns geläufig.
Doch damit erschöpft sich das kreative Wirken des 1953 als Sohn britischer Eltern in Hamburg geborenen Brand Sound Beraters John Groves noch lange nicht. Nicht nur jene Melodien von prägnanter Kürze sondern auch opulente Orchesterwerke für Werbefilme weltbekannter Marken gehören zu Groves täglichem künstlerischen Geschäft.

Damit nicht genug – außerdem komponierte Groves unter anderem ein eigenes Musical, produzierte eine CD mit der Musik des griechischen Komponisten Mikis Theodorakis, welche gesanglich von Vicky Leandros interpretiert worden ist und verlieh bekannten TV-Produktionen ihren musikalischen Wiedererkennungsfaktor.

Groves arbeitet heute schwerpunktmäßig in einer Disziplin, die innerhalb des Gesamtkomplexes der Corporate Identity noch sehr jung ist. Seit den 1990er Jahren hat er sich der akustischen Markenführung verschrieben und ist damit zu einem Pionier seines Faches geworden. Auch wenn das hörbare Ergebnis, ein Soundlogo, oft nur wenige Sekunden lang ist, ist es stets das Produkt einer intensiven und im Vorfeld getätigten Beratung der Unternehmen im Bereich des Sound Brandings und der akustischen Markenführung Im Bereich Sound Branding/Akustischer Markenführung. Außerdem gehören zu einer umfassenden Sound Identity auch andere musikalische Elemente wie Brand Song oder Soundscapes, die beispielsweise auf dem Messestand, Firmenveranstaltungen, der Homepage oder in der Telefonwarteschleife Verwendung finden. Darüber hinaus ist John Groves auch als Dozent und Autor von fachspezifischen Publikationen tätig.

Die PR>Indianer hatten im Februar dieses Jahres die einmalige Gelegenheit, dem Meister der Markenklänge in einem ausführlichen Gespräch Fragen zu stellen, die ihnen schon lange unter den Nägeln gebrannt haben und freuen sich, ihre Blogleser mit diesem Beitrag an den neuesten Erkenntnissen der Inoki-Fährtensuche teilhaben zu lassen.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

2 Kommentare

Mrz 01 2010

Gemeinsam mit den PR>Indianern auf Pirsch gehen – erste Termine für 2010

Wissen jagen

Wissen jagen

Eines der Synonyme für die Worte “auf die Pirsch gehen” lautet: Auf die Jagd gehen. Nun geht man gemeinhin häufig davon aus, dass hiermit die Jagd nach einem Gegenstand oder finanziellen Annehmlichkeiten gemeint sind.
In gewisser Weise trifft das auch zu – je nachdem, wie und in welcher Situation Sie diese Begriffe werten.

Gemeinsam mit den  PR>Indianern “auf die Pirsch zu gehen” bedeutet, sich auf Wissen zu freuen und eigene Kenntnisse gewinnbringend für alle Beteiligten einzubringen. Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar

Jan 13 2010

Erfolg braucht Impulse – Einladung zur Auftaktveranstaltung

Unternehmertreffen Celle-Hannover

Unternehmertreffen Celle-Hannover

Im Mai 2008 gründete sich das Unternehmertreffen Celle (UTC). Hintergedanke war es, ein Forum zu schaffen in welchem kleine und mittelständische Unternehmer untereinander netzwerken, Informationen austauschen, Neukundenakquise betreiben oder einfach zwanglos miteinander in Kontakt treten. Die Resonanz war überwältigend.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

2 Kommentare

Nov 26 2009

#Augsburg in der Twitterline

Augsburg und seine Bürger

Augsburg und seine Bürger

Das Betreiben eines Blogs ist so eine Sache. Juristisch betrachtet gibt es immer wieder Dinge zu beachten, welche man ohne Weiteres kaum bedenken würde. Erst vor wenigen Tagen urteilte ein Gericht – salopp ausgedrückt -, dass der/die Betreiber sich fremde bzw. Inhalte Dritter zu Eigen machen würden, wenn diese nicht als Solche explizit gekennzeichnet seien oder bei rechtswidrigen Inhalten rechtzeitig (zeitnah) entfernt werden würden. Dass dies bei abgegebenen Kommentaren in einem Blog nicht immer einfach umzusetzen ist, spielte bei der Urteilsbegründung keine Rolle.

Auch ist die Berücksichtigung und ordnungsgemäße Umsetzung der sogenannten Nutzungsrechte ein weites Feld. Und so verwundert es nicht, dass ein junger angehender Blogbetreiber alle Vorsicht walten lassen wollte und im Vorfeld eine Anfrage stellte.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar

Aug 04 2009

Lasst uns aktiv werden – Die 10. Runde der NPO-Blogparade

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter NPO-Blogparade

Eine kleine Spende bitte.

Eine kleine Spende bitte.

Redcross Sociologist-Blogger Gerald Czech eröffnete die 10. Runde der NPO-Blogparade. Czech geht der Frage nach, inwieweit es Sinn machen kann, Jugendliche (“junges Publikum”) durch die großen NPOs anzusprechen, um diese dann für die Interessenlage der Organisation zu gewinnen und im Weiteren zu aktiven Spendern werden zu lassen.
Hintergrund der Überlegung ist, dass gerade bei den großen Organisationen, durch die sogenannte Panelsterblichkeit (=Drop-out-Rate; Verringerung der Zahl der Teilnehmer eines Panels durch Tod, Haushaltsauflösung, Geschäftsschließung, aber auch aus sonstigen Gründen [nachlassendes Interesse, zeitliche Verhinderung etc.]) die Zahl der aktiven Spender abnimmt. Weiter benennt Gerald Czech das zurückgehende Spendenaufkommen durch die älteren (bildungsfernen) Generationen, da gerade diese in ökonomisch schwierigen Zeiten über wenige bis keine finanziellen Reserven verfügen und somit ihr soziales Engagement zurückfahren.

Um einen Einstieg in das Thema zu finden, empfand ich es zunächst als hilfreich, …

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

2 Kommentare

Jul 30 2009

Ich gehe nicht wählen – zweiter Teil

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Virales Marketing

Die Entscheidung

Die Entscheidung

Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle darauf verwiesen, dass das zweite und damit das auflösende Video von politik-digital.de und der Produktions GmbH probono vor wenigen Tagen veröffentlicht worden ist. Dieser Spot soll den viralen Effekt des Ersteren auflösen und damit die Gruppe der (jungen/jüngeren) Nichtwähler anspornen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Das Projekt wird mittlerweile …

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar

Jul 24 2009

Ich gehe nicht wählen!

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Virales Marketing

Virale Überraschungen

Virale Überraschungen

Seit einigen Tagen geistert ein virales Video durch das zumindest deutschsprachige Netz. In diesem verkünden echte und vermeintliche Promis, dass sie nicht zur Wahl gehen würden und fordern indirekt dazu auf, es ihnen gleich zu tun.
Hinter diesem Spot steht die Informations- und Kommunikationsplattform politik-digital.de und die Fernsehproduktions GmbH probono. politik-digital.de sieht sich selbst als: “[...] eine Informations- und Kom­munikations­plattform zum Thema “Internet und Politik”. Sie wird allein vom Verein pol-di.net betrieben, der die Unabhängigkeit gewährleistet.” Der Geschäftsführer von politik-digital.de Stefan Gehrke beschreibt die Intentionen der Plattform mit folgenden Worten:”pol-di.net ist eine Nichtregierungsorganisation neuer Ausprägung: Wir sind sowohl Anbieter marktorientierter Dienstleistungen als auch überparteilicher gemeinnütziger Akteur für glaubwürdigere politische Kommunikation im Internet.”

Hier beißen sich die Aussagen ein wenig. Zunächst wird von einer gewährleisteten Unabhängigkeit gesprochen und dann kann man lesen, dass man Anbieter marktorientierter Dienstleistungen sei.

Aber werfen wir zunächst einmal einen Blick auf das Video.

Hier haben sich die Macher …

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

2 Kommentare

Jun 26 2009

eLearning für Senioren – Die 9. Runde der NPO-Blogparade

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter NPO-Blogparade

eLearning - Praxis und Realität

Digitale Lesestunde

In der 9. Runde der NPO-Blogparade stellt Herbert Schmidt keine Frage.
Vielmehr möchte er Anregungen haben. Anregungen zu einem Thema, welches sicherlich in der gemeinen Welt der Onlinenachrichten, des Twitterns und des Web 2.0 weniger Beachtung findet.
Es geht um das vernachlässigte Thema des eLearnings von Senioren für Senioren. Der Diplom Ingenieur selbst ist Jahrgang 1937 und bei Betrachtung seines Webauftrittes gewinnt man schnell den Eindruck, dass Schmidt keineswegs daran denkt, sich von den Entwicklungen des Zeitgeschehens abhängen zu lassen.
Im Gegenteil: Seine Website (wuedesidn.de) enthält hochinteressante Themen, die gerade auch für jüngere Generationen von großem Wert sind und ganz nebenbei gibt er Tipps für Software und Social Media Tools.

Warum diese etwas langatmige Einleitung?

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Apr 27 2009

stART .09 – Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur & dem Web 2.0

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter PR & Musik

stART 09

stART 09

Kunst und Kultur tun sich manchmal ein wenig schwer mit den Neuen Medien. Daher ist an dieser Stelle dringend geboten, einmal gemeinsam über die Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings in diesen Bereichen zu diskutieren. Gerade vor dem Hintergrund von Budgetkürzungen, gestiegenen Anforderungen an die Zielgruppen, neuen Geschäftsmodellen, Kooperationen und der inhaltlichen Neuordnungen von Programmatiken sieht sich die Konferenz “stART .09″ als Schnittstelle zwischen Kulturschaffenden und ExpertInnen aus dem Bereich des Social Media.

“Kulturschaffende und ExpertInnen aus dem Social Media Bereich zusammen zu bringen, dieses Ziel verfolgt die stART.09, die am 24. und 25. September in der Mercatorhalle in Duisburg stattfinden wird. Seien Sie dabei, informieren Sie sich, diskutieren Sie mit und knüpfen Sie neue Kontakte an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Web2.0.”

Erstmalig bieten die Veranstalter…

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar


Video & Audio Comments are proudly powered by Riffly