Archiv für das Tag 'Kreativität'

Mrz 02 2010

Ehrenamt im Wandel und die Faszination der Mund-zu-Mund-Werbung

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Allgemein,Social Media

Ehrenamt im Wandel

Worin liegen eigentlich die Unterschiede zwischen gewinnorientierten Unternehmen und den sogenannten Non Profit Organisationen? Und wie kann sich das auf die Kommunikation einer NPO nach innen oder außen auswirken? Antworten auf Fragen wie diese ermöglichen einen Blick auf die eigenen Firmenstrukturen und gegebenenfalls geben sie Inspiration bezüglich des persönlichen unternehmerischen Kommunikationsverhaltens. Denn obgleich sich gewinnorientierte oder gemeinnützige Organisationen zunächst in vielerlei Hinsicht unterscheiden, so haben sie das gemeinsame Anliegen, den eigenen Stellenwert (Marktwert) möglichst positiv darzustellen und damit die dahinter liegende Absicht, einen Handlungsreiz auszulösen.

Daher wollen wir in verschiedenen Artikeln einmal einen Blick auf die Strukturen von Non Profit- und Non Government Organisationen werfen und versuchen, einen Bezug zum Wirtschaftsleben herzustellen.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

4 Kommentare

Mrz 01 2010

Gemeinsam mit den PR>Indianern auf Pirsch gehen – erste Termine für 2010

Wissen jagen

Wissen jagen

Eines der Synonyme für die Worte “auf die Pirsch gehen” lautet: Auf die Jagd gehen. Nun geht man gemeinhin häufig davon aus, dass hiermit die Jagd nach einem Gegenstand oder finanziellen Annehmlichkeiten gemeint sind.
In gewisser Weise trifft das auch zu – je nachdem, wie und in welcher Situation Sie diese Begriffe werten.

Gemeinsam mit den  PR>Indianern “auf die Pirsch zu gehen” bedeutet, sich auf Wissen zu freuen und eigene Kenntnisse gewinnbringend für alle Beteiligten einzubringen. Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar

Jan 21 2010

Aus dem Nähkästchen geplaudert – Pferde sind bessere Menschen!

Sie ist da - die Seminarbroschüre

Sie ist da - die Seminarbroschüre

Jeder wünscht ihn für sich: Den Erfolg. Wie auch immer dieses Wort aus subjektiver Sicht mit Inhalten gefüllt werden mag, so freut man sich Menschen treffen zu können, welche ihr persönliches Erfolgsrezept vorstellen und wie sie es leben. Erfolg braucht eben Impulse.

Dies ist auch das Motto unter welchem sich mittlerweile 17 Berater, Unternehmer und  Trainer aus unterschiedlichen Disziplinen zu einem neuen Impulsgeber, dem Unternehmertreffen Celle-Hannover zusammengeschlossen haben, um Interessenten neue Denkanstöße für ihre alltägliche Arbeit – ihren alltäglichen Erfolg  zu geben. Über das eigentliche Netzwerken hinaus, wird so regelmßig in Celle (Congress Union) und Hannover (Loccumer Hof) eine reale Plattform geboten sich untereinander auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln und die eigenen Themengebiete zu vermitteln.

Anlässlich der für das erste Halbjahr 2010 erschienen Seminarbroschüre, welche jeden der aktiven Teilnehmer portraitiert und auch dessen Workshops vorstellt fand erstmalig eine begleitende Podiumsdiskussion, am 19.01.2010 in der Celler Congress Union statt. Die geladenen hochkarätigen Diskussionsteilnehmer teilten an diesem Abend ihre Erfahrungen mit mehr als 80 Gästen aus Wirtschaft und Politik. Aus dem Nähkästchen plauderten Dr. Axel Brockmann, Leiter des größten deutschen Landgestüts in Celle, Christine Erdsiek, Management- und Führungskräftetrainerin, Axel Lohöfener, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle und Dr. Bettina Wilts, Intendantin des Schlosstheaters in Celle.

Soweit überhaupt Erfolg planbar sein mag, so scheint zumindest eine Quintessenz diesen maßgeblich zu beeinflussen: Man sollte mit dem Herzen bei seinem Vorhaben sein und sich ganz der Sache verschreiben. So gelang es Herrn Lohehöfener “seine” Sparkasse vor den großen Tiefen der Krise 2009 zu bewahren und Intendantin Dr. Wilts schaffte es, in äußerst kritischer Situation das “schlingernde” Haus wieder auf Kurs zu bringen und damit das Kulturleben in und um Celle zu gewährleisten.

Frau Erdsiek setzt in ihrer Arbeit als Führungskräftetrainerin auf die Intuition von Pferden. Diese Tiere sind in der Lage, Schwingungen aufzunehmen und diese entsprechend des menschlichen Gegenübers widerzuspiegeln. Dadurch erhält man eine ganz andere Perspektive der gegenwärtigen eigenen Handlungen und ist nun in der Lage, sich neu auszutarieren, die persönlichen Verhaltensmuster zu überdenken. So stellt diese Art der Selbstreflexion eine neue Dimension dar. Vertraute man bisher häufig auf die Ratschläge von “personal Coaches”, welche in einem persönlichen Gespräch Lösungsansätze für den Klienten herausarbeiteten, so bietet das Einlassen auf das Gespür der Pferde einen weiteren Ansatz, sich den eigenen möglichen Schwächen zu stellen. Folgerichtig stellte nach den Ausführungen von Führungskräftetrainerin Erdsiek ein Teilnehmer die Frage, ob Pferde die “besseren” Menschen seien. Die Antwort lautete unter der Berücksichtigung, dass man immerhin über und von Tieren rede: Ja! Denn Tiere haben keine Vorbehalte. Gerade Pferde sind sehr sensibel und reflektieren unmittelbar die Emotionslage des menschlichen Gegenübers. Die Arbeit mit Tieren wird schon seit geraumer  Zeit in verschiedenen Therapien eingesetzt. So gelingt es häufig authistischen Kindern im Umgang mit Delphinen, ihren eigenen Körper besser zu kontrollieren und sich damit besser in der Gesellschaft zu artikulieren. Somit ist es nur konsequent, wenn die Arbeit mit den “tierischen Kollegen” auch in unser tägliches Wirken Einzug hält.

Die Podiumsdiskussion in Celle bot daher einen vielschichtigen Einblick in die unterschiedlichen Ansichten und Erlebnisse erfolgreicher Menschen. Im Anschluss war bei einem Imbiss die Gelegenheit gegeben, sich an verschiedenen Thementischen über das vielfältige Angebot der Dozenten zu informieren und erste Gedanken auszutauschen.

Wir sind sicher, dass es noch weiteren Bedarf an derartigen Verantsaltungen gibt und freuen uns darauf, in den kommenden Monaten in diese Richtung weiter zu gehen. Jede(r) Selbstständige ist eingeladen, sich zu den Unternehmertreffen in Celle wie Hannover einzufinden und seine Ideen zu präsentieren. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: unternehmertreffen-hannover.de

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar

Jan 11 2010

Hannover gewinnt! – “Sternstunden der Menschheit”

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Allgemein,Hannover gewinnt!

Astrologin Becker-Baumann

“Sternstunden der Menschheit” ist eigentlich ein Titel für eine Schrift des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig. Die Texte stellen eine Sammlung von 14 historischen Miniaturen dar, welche die Geschichte der Menschheit bis heute beeinflusst haben. Zweig schreibt selbst dazu in seinem Vorwort:

“Solche dramatisch geballten, solche schicksalsträchtigen Stunden, in denen eine zeitüberdauernde Entscheidung auf ein einziges Datum, eine einzige Stunde und oft nur eine Minute zusammengedrängt ist, sind selten im Leben eines Einzelnen und selten im Laufe der Geschichte. […] Ich habe sie so genannt, weil sie leuchtend und unwandelbar wie Sterne die Nacht der Vergänglichkeit überglänzen.”

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

3 Kommentare

Dez 26 2009

Der PR>Indianer Adventskalender-Check XXIV – Amar es compatir

Lieben heisst teilen

Amar es compatir bedeutet so viel wie: Lieben heisst teilen. Das mexikanische Sprichwort verbirgt sich u. a. in dem Onlineadventskalender der Hilfsorganisation Aktion Deutschland hilft, welcher auch den Abschluss der diesjährigen Reihe des Kalenderchecks von Non-Profit-Orgnaisationen der PR>Indianer bildet.

Aktion Deutschland hilft ist ein noch recht junger gemeinnütziger Verein, welcher 2001 von zehn renommierten Instititutionen ins Leben gerufen worden ist. Ziel ist es, im Falle einer Katastrophe schnell und effektiv Hilfe leisten zu können. Durch das Know-how in der Auslandshilfe der einzelnen Organisationen ist es möglich, ohne Zeitverzögerung notleidenden Menschen effektiv zur Seite zu stehen. Erfolgreiche Arbeit konnte somit weiter optimiert werden. Bestehende Strukturen helfen so z. B. Kosten zu reduzieren und bestehende Kapazitäten zielgerichtet zum Einsatz zu bringen. Die Hilfsorganisation ist somit eine konsequente Entwicklung auf dem Feld der gemeinsamen Bestrebung wirkungsvolle Arbeit zu leisten und zwar dort, wo sie gerade am dringensten benötigt wird. Drüber hinaus stärkt das Konzept der vereinten Hilfe das Vertrauen in die Spender und der Stakeholder. Zu den Mitgliedern des Vereins gehören humaintäre Größen, wie action medeor e. V., ADRA Deutschland e. V., Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e. V. oder auch CARE Deustchland-Luxemburg e. V.

Gemeinsame Aktivitäten in der Welt verlangen ebenso ein kooperatives Verhalten und Auftreten im Internet. So ist es nur konsequent wenn  auf der Website des Vereins Deutschland hilft e. V. ein Onlineadventskalender dargestellt wird. Dieser ist, entsprechend den Anforderungen des Web 2.0 mit kleinen Raffinessen ausgestattet. Bei dem Klick auf das Türchen des Tages öffnet sich ein kleines Pop-Up Fenster und man erhält ein Sprichwort aus dem jeweiligen Land, welches thematisch als Schwerpunkt gewählt geworden ist. Ein anschließender kleiner Text erklärt, mit welch geringem Aufwand es möglich ist, große Hilfe zu leisten – dauerhaft und nachhaltig. Damit verbindet der Kalender nicht nur einen Einblick in die verschiedenen Teile dieser Welt, sondern er vermittelt auch recht geschickt, dass jeder einzelne Betrachter in der Lage ist, das Seine zur Linderung der globalen Not beizutragen.
Lieben heisst teilen – so kann der Besucher des Onlineadventskalenders über das entsprechende Türchen gleich ganz unkompliziert seine Spende abgeben. Das vorbereitete Formular ermöglicht es, die Gabe entweder per Bankeinzug oder über Kreditkarte zu zahlen. Und daüber hinaus ist es möglich, sich ganz virtuell in weihanchtliche Stimmung zu versetzen. Der als Adventskalender dargestellte Weihnachtsbaum, kann wahlweise mit Licht oder auch nur von dem Schein der Kerzen illuminiert werden.

Auch nach dem Heilgen Abend wünschen die PR>Indianer dem Onlineadventskalender der Aktion Deutschland hilft e. V. viele spendenfreudige Menschen.

An dieser Stelle habe ich noch ein kleines persönliches Anliegen. Auch wenn es sich dabei nicht um die Darstellung und Erläuterung eines Kalenders handelt, liegt mir daran, den AIDS-Hilfe Verein kurz zu erwähnen. Die Lazaruslegion Hannover e. V. braucht jegliche erdenkliche Unterstützung. Die Organisation hilft betroffenen Menschen schnell und unbürokratisch in allen Dingen des alltäglichen Lebens. Eine wunderbare Vorstellung und ein interessantes Interview mit dem Vorsitzenden Wolfgang Ester finden Sie auf dem Blog meiner Kollegin Stephanie Ristig-Bresser von ars:scribendi. Lieben Dank für die Aufmerksamkeit auch zu diesem Thema.

Ebenfalls herzlichen Dank an Holger Ballwanz von der Agentur PR4YOU für den Tipp zu diesem Adventskalender.

Bildquelle: Aktion Deutschland hilft e. V.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Jan 13 2009

Die Vampire erobern Deutschlands Kinos

Autor: Arifi. Abgelegt unter kreativWERKstatt

Der Vampir und seine Geliebte

Der Vampir und seine Geliebte

Endlich ist es soweit! Wie lange hatte ich auf diesen Tag gewartet! Gestern am 12.1.2008 stand der Besuch der ersten Kinovorstellung von “Twilight – Biss zum Morgengrauen” an. Doch das Warten hatte sich gelohnt, trotz schlechter Kritiken im Vorfeld des Kinostartes in den USA waren schon die Fans von Übersee hellauf begeistert.
Und ich kann mich nur anschließen!

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Dez 01 2008

Virtuelle Spielewelt …

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Virales Marketing

Mit einer Kampagne ganz anderer Art wartet die Münchener Agentur Buzzin Monkey auf. Für das im Frühjahr 2009 erscheinende Mini-Cabrio von BMW schaltet der Konzern Anzeigen, auf denen das Spaßmobil gar nicht zu sehen ist. Erst, wenn man die Anzeige vor eine Webcam, hält wird der Wagen sichtbar. Neugierde und Interaktion sind die Elemente, welche diese Kundenansprache so interessant machen.
Marketing über Mundpropaganda heißt die hier verwendete Werbeform oder auch Buzzmarketing und Empfehlungsmarketing. Dass diese Art der Werbung unter Berücksichtigung der Zielgruppen Erfolg haben kann, erkennt man schon einfach daran, dass wir darüber berichten :)

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Nov 21 2008

Alles Balls oder was?

Autor: Ute Launert. Abgelegt unter Virales Marketing

Schon fein, was sich ein Berliner Herrenausstatter ausgedacht hat, um für sich zu werben. Da stimmt irgendwie alles: der Name, der Bezug, der Song.  Sehen Sie selbst:

Witzig, witzig, bleibt da nur zu sagen, da hatte wirklich jemand einen großartigen Einfall, wie man mit kleinem Aufwand große Aufmerksamkeit erweckt.

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Nov 12 2008

Die Blumeninsel

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Virales Marketing

Heute morgen -ich gestehe- ärgerte ich mich ein wenig, als ich meinen Drahtesel zwecks Reparatur beim Fachhändler meines Vertrauens abgab. Nach Auflistung der zu behebenden Mängel also das Auswechseln der Schläuche und Mäntel, das Anbringen neuer Bremsbacken und Nachjustieren der Gangschaltung soll mich bei Erledigung der Arbeiten round about 100 Euronen kosten. Auch der Gedanke daran, dass ich mit diesem Gang einen lokalen Händler unterstützen und damit den Mittelstand in schwierigen Zeiten beistehen würde, konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass sauer verdientes Geld sich mit recht wenigen erworbenen Teilen und der Arbeitszeit des Mechanikers so schnell verflüchtigen kann.

Doch als ich bei den Netzrecherchen auf die Blumeninsel stieß …

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Nov 09 2008

Faszinierend farbenfroh!

Autor: Arifi. Abgelegt unter kreativWERKstatt

Am vergangenen Donnerstag, den 6.11.2008 eröffnete Sergej Tihomirov seine Ausstellung “Grenzgänge” im Ärztehaus in Hannover.
Die PR-Indianer von Inoki waren bei der Vernissage dabei …

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Ältere Einträge »


Video & Audio Comments are proudly powered by Riffly