Archiv für die Kategorie 'Indianerwelt'

Jun 14 2011

Von Zeitfenstern und heißer Schokolade – oder: Das Mittelalter lebt!

Eine Zeitreise, die ist lustig ...

Eine Zeitreise, die ist lustig ...

Jüngst las ich in einem Buch mit dem Titel Hot Chocolate For The Mystical Soul mehrere Geschichten, deren Verfasser davon berichten, durch eine Art Zeitfenster gegangen zu sein oder zumindest einen Blick hindurch auf längst vergangene Epochen geworfen zu haben. Für jemanden, der von Kindesbeinen an von Star Trek über die Gefahren und Vorzüge von Paralleluniversen aufgeklärt worden ist, sind solche Erkenntnisse nicht wirklich aufsehenerregend – vielmehr ein amüsanter Zeitvertreib. Doch vor Kurzem begab es sich, dass ich mich selbst in einem solchen Fenster wähnte Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Dez 23 2010

“Stell dir vor, du bist ein Krapfen!”

Impromptu HypnoseDas versucht zumindest der liebenswürdige Außerirdische Alf in einer Folge der gleichnamigen TV-Serie dem Kater der Familie zu suggerieren, während er ihn mit einem Pendel hypnotisiert. Ich muss gestehen, dass meine Erfahrungen in Bezug auf Hypnose lange Zeit auf diese einprägsame Filmszene beschränkt gewesen waren – doch glücklicherweise durfte ich meinen Horizont erweitern, ohne mich eigens dafür extraterrestrischen Lehrmeistern zuwenden zu müssen. Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

2 Kommentare

Jun 27 2010

Lebensfreude durch und mit Musik – Man achte auf die Zwischentöne

Zwischentöne

Was kann Musik, gleich welcher Stilrichtung, mit dem Thema (persönliche) Lebensfreude oder auch einfach nur Glück gemein haben?

“Das ist eigentlich recht simpel”, werden Sie mir jetzt wahrscheinlich antworten. Und in der Tat fühlen wir uns einfach wohler, wenn wir Musik hören, die uns schlicht gefällt. Heute ist es so einfach geworden, seine Musik jederzeit und immer hören zu können. Diese kleinen mobilen Geräte machen es möglich. Kein Vergleich zu dem ersten Walkman, welchen man als Schüler stolz vorzeigte, der jedoch auf Grund einer gewissen Unhandlichkeit schnell wieder zu Hause blieb.
Wenn man sich das heutige Straßenbild betrachtet, sieht man sie immer häufiger – Menschen mit den kleinen Stöpseln im Ohr, welche mit einem kurzen Griff zu einem unscheinbaren MP3-Player fix eine Einstellung verändern oder einen anderen Titel ihrer Sammlung anwählen ohne das lästige Vor- oder Zurückspulen. Und ich gestehe, dass ich mir vor wenigen Wochen ebenso ein solches Gerät zugelegt habe.

Und dennoch – was vermag die Musik in uns auszulösen? Nehmen wir die Feinheiten eigentlich immer wahr, wenn wir uns beschallen lassen?

Jüngst kündigte mir ein guter Freund per Mail an, dass er Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

3 Kommentare

Mrz 09 2010

CeBIT 2010 – Fundstücke

CeBIT-Fundstücke

Es war wieder CeBIT-Zeit in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Und während sich die Deutsche Messe AG und die kommunalen Volksvertreter in alljährlichen Ritualen den Kopf darüber zerbrechen, wie denn die Attraktivität dieser einst so wichtigen Veranstaltung für die Computerwirtschaft wieder zu steigern sei, sind die PR>Indianer gleichfalls in alljährlicher Gewohnheit über das Gelände gelaufen und haben eine Idee in ihr Reisegepäck aufnehmen dürfen. Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Dez 02 2009

Der PR>Indianer Adventskalender-Check

Der Advents-Kalendercheck

Der Advents-Kalendercheck

Es geht mit großen Schritten geht es auf den Heiligen Abend zu. Untrügliche Zeichen weisen darauf hin, dass Unerledigtes bald geschafft sein sollte und die Planungen für die Tage mit der Familie dulden auch kaum noch Aufschub. Da man alljährlich beobachten kann, dass Lebkuchen und Weihnachtsmänner schon zum Spätsommer in den Verkaufsregalen stehen, verfällt man leicht dem Trugschluss, dass bis Weihnachten noch lange Zeit sei. Und so lasst man den Dingen ihren Lauf.

Spätestens jedoch, wenn einen die Gumminikoläuse nebst den überdimensionalen Rentieren in den Innenstädten oder den Vorgärten zu erschlagen drohen, sollte man sich der Tatsache gewahr sein, dass es allerhöchste Zeit ist, sich entweder für die Flucht in die Karibik oder dem allgemeinen Geschenkewahnsinn zu entscheiden.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Jul 09 2008

Wie hört sich Sauk eigentlich an?

Autor: Ute Launert. Abgelegt unter Indianerwelt

Diese Frage wird uns oft gestellt. Die Antwort darauf ist eigentlich nicht erstaunlich: auf jeden Fall anders, als wir es von unserer indogermanischen Sprachfamilie her kennen!
Dieses Video wurde für junge Sprachanfänger gestaltet, daher die kindgerechte Darstellung. Es geht um die täglichen Dinge im Tagesablauf eines Kindes. Bitte nicht wundern, wenn die Sprecher etwas “blechern” klingen. In der Tat gibt es leider nur noch sehr wenige Native Speakers der Sauk-Sprache, und diese sind sehr alt. Daher wurden ihre Stimmen nachträglich technisch überarbeitet.

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Mai 13 2008

Die Sauk-Indianer: Taufpaten für Inoki – Ihre PR>Indianer

Autor: Ute Launert. Abgelegt unter Indianerwelt

20080508-716px-The_Fox_River_near_New_Harmony_by_Karl_Bodmer

Pate für den Namen der Freiberufler von Inoki-PR steht ein Begriff aus der Sprache der nordamerikanischen Sauk-Indianer. Das Wort “i:noki” (mit langem “i”, daher der Doppelpunkt:) bedeutet “heute” bzw. “jetzt”. Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Mai 10 2008

Take it easy!

Autor: Ute Launert. Abgelegt unter Allgemein,Indianerwelt

Interessant, wie ein französischer Telekommunikatonsanbieter für eine höhere Bandbreite wirbt.

Aber auch ein Getränkehersteller bedient sich der Wildwest-Romantik … obwohl es leider kein Happy End gibt:

Indianer und der wilde Westen sind für Marketingzwecke offensichtlich gut zu gebrauchen. Wir sind dürfen gespannt sein, was sich die Werbebranche zukünftig noch zu diesem Thema einfallen lassen wird.
HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Mai 08 2008

Aus dem Leben der Sauk-Indianer

Autor: Ute Launert. Abgelegt unter Indianerwelt

Die Kultur der Sauk und Fox basiert auf dem Respekt für alles Lebendige. Die Familie und die Gemeinschaft nehmen einen hohen Stellenwert im Leben eines Sauk ein.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Mai 02 2008

PR>Indianer auf Fährtensuche

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Indianerwelt

Der Stamm der Inokis

WANTED! Die PR>Indianer

WANTED! Die PR>Indianer

Inoki-PR ist eine Dachmarke, unter der die drei freiberuflichen PR-Indianer Svenja Arifi, Ute Launert und Ludger Brenner tätig sind. Zu ihrem Leistungsspektrum gehören unter anderem Veranstaltungsmanagement, PR- und Marketingkonzepte, Öffentlichkeitsarbeit, maßgeschneiderte Vortragsreihen und Lektorat mit Schwerpunkt auf Kultur-PR.
Erfahren Sie mit den Inokis zum Beispiel, wie ein Raubgraf in die Kiste kam, warum Goethe im Harz übel wurde und was es unter anderem für Vorzüge haben kann, scheintot zu sein. Natürlich halten sie noch mehr Überraschungen für Sie bereit, besuchen Sie die Indianer einfach unter www.inoki-pr.de

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare


Video & Audio Comments are proudly powered by Riffly